Henrike Drechsler
Henrike Drechsler

Ju Hu

Dies ist unser neuester Knüller:

 

Das Magazin für "Junge Hunde"

Mimi

 

Ein neunmalkluger Mops, der niemals Fake-News veröffentlicht

Happy

 

Der Name ist Programm.

 

Ich freue mich über alles, solange meine Wünsche erfüllt werden - bald bin ich der Boss ...

 

Juhu,

ich bin es. Am 25.07.2020 hatte ich meinen ersten großen Auftritt mit Henri in Wachtberg-Villip. Wir hatten nämlich Begleithundeprüfung. Frauchen war schon ganz aufgeregt. Wir also morgens früh zum Hundeplatz und alle meine Hundekumpels warteten schon auf uns. Meine Tante Ayka hat auf der Prüfung den Lieblingspartnerhund vom Willi gemacht. Die war nämlich zuerst dran mit Willi und sollte im wohl die Pfote halten oder so, damit er nicht so hampelig ist. Das hat sie toll gemacht und der Willi war auch ganz brav. Danach kamen Vanta und Caruso und anschließend Hades und ich. Hades wollte zuerst laufen und so haben wir uns ein schattiges Plätzchen für die Ablage gesucht. Das war ja kinderleicht. Die Prüffrau Mareike hat uns ganz genau beobachtet und ich hab nicht mal mit dem Schnurrbart gezuckt. Als wir dann brav Beifußlaufen und Sitz und Platz gemacht haben war Henri sehr lustig gewesen. Ich bin auch ganz dicht drangeblieben, denn so lustig war sie noch nie. Die Prüffrau fand es wohl auch lustig, denn sie hat mich ganz doll gelobt und gemeint, ich hätte aber alles sehr schön und happy gemacht. Der Name Happy sei wohl Programm, meinte sie. Naja, den Rest von der Prüfung haben wir im Wald gemacht. Wir mußten laufen, liegen, artig sein, den Fahrradfahrer in Ruhe lassen und durften auch die Joggerin nicht anspringen. Alles pipieinfach. Ja und dann, dann war ich ein Begleithund und die anderen auch, kuul oder?

 

Be happy, Eure Happy

 

 

Juhu,

ich bin es. Am Freitag nachmittag hatte ich den versprochenen Hundeausdauermarathon in Wachtberg-Villip. Omi, Ayka und Crocker waren auch mit. Die waren zum Couchen da. Herrchen Roland hat Henri's Dings in einem riesengrossen Autobus mitgebracht und meine Hundekumpels haben Hundekuchen gestaunt, als ich mit Henri und dem Dings losgefahren bin. Oja, wir waren ziemlich schnell und Cash und Qnut und Toni und all die miljonen anderen mußten sich schon sehr anstrengen um mit uns mitzuhalten. Der Körmeistermann hat alles ganz genau beobachtet. Pppphhh, der Weg war garnicht so lang wie Frauchen immer sagen tut. Ich hab garnicht gepustet und Henri auch nicht. Zweimal haben wir sogar Pause gemacht, aber die war wohl nur für die Hundemenschen. Danach sind wir zum Platz gefahren und ich hätte ja gerne noch mit Henri gearbeitet aber der Körmeistermann hat nur linksrum, rechtsrum, kehrt und Sauseschritt gerufen und schon waren wir fertig. Och möönsch, ich hatte aber noch nich fertig.

 

Be happy, Eure Happy

 

JUHU,

ich bin es. Ich darf jetzt auch mittun. Wenn wir zur Gänsewiese fahren, wartet Henri schon auf mich, um mit mir mit dem Dings zu fahren. Erst hab ich ja dumm geguckt, steht doch da ein Körbchen mit drei Rädern. Davon hatte schon mal Onkel Crocker erzählt, aber gesehen hatte ich sowas noch nie. Also, Henri setzt sich in das Körbchen, fährt los und nimmt mich mit. Natürlich nicht im Körbchen. PPPhhh, ich lauf ganz schnell nebenher. Das geht prima, weil, ich hab ja lange Beine und endlich ist mal jemand schnell mit mir. Wir fahren durch den Wald und treffen Hundekumpels, Menschen die es eilig haben (Henri sagt Joggers dazu), Vögels und Hoppelmänners. Ich bin aber brav und laufe einfach dran vorbei. Dann kommen ganz viele Haufens Blätter und ich zieh Henri ...wusch...dadurch.Das raschelt prima.

Irgendwann stehen wir wieder vor der Gänsewiese und ich muß garnicht doll pusten. Omi und Ayka würden auch gerne mitkommen, aber die müssen mit Frauchen warten. Frauchen sagt, Henri übt den Hundeausdauermarathon mit mir.

Ist mir egal wie das heißt, hauptsachen schön isses.

 

Be happy, Eure Happy

 

 

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henrike Drechsler